ALwin Paka blickt zurück

Ich war wirklich in einer guten Truppe dort, in der Nähe der Anden. Alles war sicher, lief zuverlässig und harmonisch. Auch der Typ, Carlos, mit dem ich dort gearbeitet habe, war super gut zu mir! Er verstand es, mich so zu nehmen wie ich eben bin; etwas eigenwillig, neugierig, sanft und immer bereit zu lustigen Unternehmungen. So innerhalb meiner Artgenossen war es nicht immer leicht. Ich habe mich oft gefragt, ob ich denn wohl irgendwie „ab vom Patt“ bin wegen meiner Grübeleien, meinen Wünschen und meiner Träume.  Die sagten dann, ich könnte doch zufrieden sein, ich hätte doch ein gutes Leben. Und das, was mir so an Ideen durch den Kopf ginge, das sei nix für so einen wie mich. Ich hätte meinen Platz und sollte zufrieden sein. Nur Carlos, der hat das irgendwie verstanden. Der hat mir zugehört und auch nachgefragt. Regelrecht gebohrt hat er! Was genau ich denn möchte und wovon ich träume. Aufschreiben sollte ich das! Der hat mir echt Löcher in meinen pelzigen Bauch gefragt! Doch je mehr er fragte, umso klarer wurde auch mein Traum, mein Ziel! Und dann war es nicht mehr die Frage, warum mir das nicht genug ist, was ich habe und mache, sondern es wurde immer schöner zu planen! Immer klarer wurden die Bilder und ich spürte eine unglaubliche Kraft in mir, das umzusetzen. Und mit Carlos Hilfe habe ich das dann ja auch getan.

Aber jetzt muss ich erst mal was essen...

 

Mit blubberndem Bauch

Euer ALwin

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0

Germann-Coaching

Kirsten Germann

  • Fachtrainer für soziales Coaching
  • Kommunikations-Trainerin
  • Lizenzierte Trainerin der     FYB-Academy für   "Wege aus der Stressfalle"

Am Bahnhof 1 49610 Quakenbrück

Mehr Info:

05431-90 70 280

oder

0175-375 79 75